Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
bannercode

 

 

Thema: Wie sinnvoll ist eine professionelle Wartung von älteren Rollen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    252

    Wie sinnvoll ist eine professionelle Wartung von älteren Rollen?

    Hallo zusammen,

    ich habe im Januar 2 Rollen an CK-Rollenwartung geschickt (Calcutta Conquest und Certate LT). Die Wartung alleine kostet ca. 50€ oder 60€ pro Rolle. Bisher habe ich meine Rollen noch nie selber gewartet und bei den beiden Rollen wollte ich jetzt auch nicht damit anfangen.


    Ich habe noch eine alte Twinpower 2500 FA (wurde mir vererbt) und eine Rarenium 4000 FA bei mir zu Hause und frage mich nun, ob es Sinn macht diese professionell warten zu lassen (bestimmt 45-80€ pro Rolle, je nachdem was noch getauscht werden muss). Die Twinpower läuft noch sehr gut und hat wenig Spiel. Man hört lediglich, dass sie mal wieder gefettet/geölt werden muss (macht immer noch einen sehr wertigen Eindruck). Die Rarenium läuft auch noch gut, hat aber bisschen "Spiel" in der Spule.

    Macht es eurer Meinung nach Sinn nochmal 45-80€ in die Hand zu nehmen oder würdet ihr das lieber selber machen, bzw. einfach ein aktuelleres Modell (z.B. Stradic, etc. für knapp 150€) kaufen, weil die technisch vergleichbar ist?).

    Vielen Dank im Voraus!
    • Dobyns Mike Long Swimbait 795MLSB 2-8oz + Calcutta Conquest 301
    • Illex Nightshadows Big Bait Special 30-120g + Tatula HD 200HL LTD
    • SpinSystem 2H -90g + Rarenium 4000FA

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Graphiteleader Nuovo Calamaretti Prot. 8102MH + Certate LT 3000DC
    • GLoomis NRX 893C Jig&Worm + Metanium MGL 151 HG

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    • St. Croix Legend Elite LES76MLXF2 + Stradic 1000FL

  2. #2
    Spezialist Raubfischfänger Avatar von Ruti Island
    Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    662

    Wie sinnvoll ist eine professionelle Wartung von älteren Rollen?

    Ich habe mir letztes Jahr eine Toro NaCl für 100€ gekauft und 50€ für eine Wartung bei wollebre investiert und hatte eine fast neue Rolle. Halte ich absolut für sinnvoll. Auch gerade, um von Wegwerfgesellschaft wegzukommen. Die alten Rollenmodelle sind dann öfters doch haltbarer …
    #whydownsize

  3. #3
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.622
    Ich lasse alle meine Daiwa Rollen in unregelmäßigen Abständen bei Daiwa warten. Unregelmäßig deshalb weil ich viele Rollen habe und diese im Wechsel einsetze. Da bleibt die Belastung gering.
    Eine ältere Rarenium zur Wartung…. Eher unwirtschaftlich. Als Erbe wenn der Erblasser dir was bedeutet hat… die Basis der Rolle ist gut und ein positives Andenken ist viel wert.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von Tommi 1969
    Registriert seit
    15.07.2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    401
    Ich warte meine Rollen nie. Sie bekommen aber nach jedem Angeln(Salzwasser) eine Dusche und einen Tropfen Öl an das Schnurlaufröllchen. Vor dem ersten Angeln werden Achslager(Kurbel) voll Fett geschmiert. Den Body rühre ich nicht an, weil er ja eigentlich gekapselt ist und dicht sein sollte. Mir ist noch keine Rolle kaputt gegangen trotz Norwegen und Ostsee. Mit ein bisschen Pflege kann man sich die teure Wartung sparen. Kommt vielleicht auch auf das Modell an. Bei Baitcaster-Rollen gibt es nur einen kleinen Tropfen Öl auf die Spulenlager.
    Geändert von Tommi 1969 (13.05.2022 um 23:15 Uhr)

  5. #5
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    3.150
    Hier und da ein Tropfen Öl auf die zugänglichen Lager. Häufig genutzte Rollen sind bei mir mittlerweile so ca. alle 2 Jahre komplett dran. Nix gegen das warten lassen, doch da kommst Du doch rein, das ist kein Hexenwerk. Insofern mal was ausgestauscht werden muß, die meisten Lager und Ersatzteile bekommst Du hierzulande oder aus Japen bzw. USA. Versuch´s doch einfach mal mit einer günstigen Mühle.

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.





  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    It's Piketime Raubfischfänger Avatar von ChristianO
    Registriert seit
    04.04.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    641
    Ich mache die Wartung bei Bedarf selbst.
    "Es gibt keine zu großen Hechtköder, sondern nur zu kleine Hechte!" Unbekannter Autor.

  8. #7
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.622
    Bei Zillis, Alphas und Steez alt, usw. mach ich das auch. Bei Spinnings und den neuen BCˋs eher nicht.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  9. #8
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    252
    Schon mal danke für eure Antworten. :)
    Ich denke auch, dass es sich bei der Rarenium nicht mehr lohnt. Vielleicht wird das mein erster Versuch die Wartung selber durchzuführen. Werd mir wohl mal bisschen Fett und Zubehör zulegen müssen. :) hab auch eine aktuelle Stradic, die will ich eigentlich auch ungern für 40-50€ warten lassen.

    Bei der Twinpower bin ich noch unentschlossen. Evtl. wär das auch eine Rolle zum selber warten.

    Dann werd ich mich mal mit der Rollenwartung genauer auseinandersetzen. :) Sollte ja kein Hexenwerk sein. 😀

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    252
    @Lusso wie viel kostet der Service bei Daiwa ca.? :)

    Lohnt sich eurer Meinung eigentlich der Einbau von Carbonbremsscheiben?

    Der Artikel scheint ganz gut zu sein: https://www.doctor-catch.com/de/angeltipps/angelrolle-pflegen-oelen-wartung

  11. #10
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.622
    Irgendwo auch um die 50-60 Euro incl. Standard Verbrauchsmaterial. Größere E Teile kosten Extra.
    Die machen aber auch gerne einen Kostenvoranschlag.

    Bei BC habe ich in 90 % aller Rollen Carbontex drin.
    In den Spinnings nur in den Top Rollen in Verbindung mit nem Lagersatz von Hedgehog.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  12. #11
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    252
    Danke für den Hinweis.

    Meine Certate und Calcutta Conquest bekommen beide neue Carbontex Bremsscheiben.

    Ersetzt du dann generell alle Kugellager in den teuren spinnings durch Hedgehog? Gibts da paar Lager wo‘s besonders Sinn macht? Werd wahrscheinlich bald einen Anruf von CK Rollenwartung bzgl. Tuning bekommen und wär dann gerne schon bissl vorbereitet. :D

  13. #12
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.622
    Hedgehog bietet Sets für Spinnings an, damit kann man die Teflon Lager im Bereich der Spule ersetzen. also Schnurlaufröllchen und Spulenlager. Must mal auf der Seite schauen. Bei Rollen mit Salzwassereinsatz lasse ich die Teflon Gleitlager drin.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  14. #13
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von wollebre
    Registriert seit
    15.09.2013
    Ort
    28844
    Beiträge
    332
    sofern es Kugellager im Maß der Buchsen gibt, wechsel ich die immer aus. Egal wo die in einer Rolle verbaut sind.
    Das Röllchen im Schnurlauf gegen ein offenes aus Edelstahl. Gefettet wird mit ReelX Soft oder mit dem Marinefett von Liqui Moly. Das ist abhängig von der Größe des Lagers. Auch sind offene Lager schnell gereinigt und neu gefettet. In meine Meeresrollen halten die locker bis zu 3 Jahre. Auch schon Rollen einer Lodge auf den Malediven gewartet, da waren die nach vier Jahre im Einsatz noch ohne Beanstandung. erst im vierten Jahr haben die den Geist aufgegeben.

    Filz oder Teflon Bremsscheiben werden gegen mit Cal`s gefettete Carbontex ausgetauscht. Mit etwas Pflege halten die länger als die Rolle. Filzscheiben ohne Pflege sind schnell hin. Die Tage eine Stradic zur Wartung gehabt.
    Die untere Scheibe war total zerbröselt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von wollebre (17.05.2022 um 23:19 Uhr)
    Autorisierter Jigging-Master Service Partner

  15. #14
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    252
    >>sofern es Kugellager im Maß der Buchsen gibt, wechsel ich die immer aus.
    >>Das Röllchen im Schnurlauf gegen ein offenes aus Edelstahl.


    Ah das sind schon mal super Tipps danke! :) Dann werde ich mir vermutlich auch gleich in meine Twinpower / Stradic Carbontex einbauen.
    @wollebre von dir habe ich schon in mehreren Foren hinsichtlich Rollenwartung gelesen. :)


    Wo bestellt ihr denn üblicherweise eure Ersatzteile?


    Hätte schon ein paar Kandidaten für die Wartung: Rarenium 4000FA, Twinpower 2500FA, Stradic 1000FL, Metanium 151MGL. Das nächste mal dann auch gerne Certate LT und Calcutta Conquest.


    Ist eine Daiwa Certate LT prinzipiell problematischer zu warten? Denn sonst werde ich in Zukunft darauf achten, mir Rollen zu kaufen, die ich auch selber warten kann. So handwerkliche Arbeiten machen mir prinzipiell eigentlich schon Spaß. :)


    Bin gerade dabei mir eine Liste mit Equipment für die Rollenwartung zusammenzustellen. Die Teile habe ich entnommen aus
    - https://www.doctor-catch.com/de/ange...-oelen-wartung
    - https://www.doctor-catch.com/de/ange...-pflegen-oelen


    Würdet ihr die Rollenwartung vom Prinzip genauso machen wie in den Links beschrieben, oder kann/sollte man davon abweichen? :)


    Equipment:

    Teil 1
    - Schraubendreher
    - Schraubenschlüssel
    - feine Pinzetten für Fummelarbeiten
    - einen wasserfesten Stift
    - Wattestäbchen
    - Haushaltspapier
    - Glas für Bauteile zum hinzufügen Bremsenreiniger
    - weiche (!) Zahnbürste zum Reinigen


    Teil 2 (noch zu besorgen)
    - Bremsenreiniger z.B. Ballistol
    - Rollenfett -> ReelX Soft ? Oder brauch ich für Stationär/Multi/Baitcast verschiedene?
    - Rollenöl -> irgendein x-beliebiges für Angelrollen?
    - Cal's Universal Reel & Star Drag Grease
    - RPM Kugellager Reinigungsgerät
    - Ball Bearing Checker / Kugellager-Prüfer
    - Bearing Packer / Bearing Greaser
    - evtl. für Multirollen: Spool Bearing Pin Remover”

    Hab ich was vergessen, bzw. sind manche Sachen unnötig?

    Hätte auch ein Set von Abu gefunden:
    https://www.hechtundbarsch.de/shop/p...SABEgLl5_D_BwE

    Vielen Dank im Voraus!

  16. #15
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.622
    Zitat Zitat von wollebre Beitrag anzeigen
    sofern es Kugellager im Maß der Buchsen gibt, wechsel ich die immer aus. Egal wo die in einer Rolle verbaut sind.
    Das Röllchen im Schnurlauf gegen ein offenes aus Edelstahl.waren die nach vier Jahre im Einsatz noch ohne Beanstandung...
    Ich weiss nicht was ein genereller Austausch der Salzwasser exponierten Lager für Vorteile bringen soll. Der Drill äußerst kampfstarker Fische mal aussen vor. Man tauscht Lager welche unter allen Bedingungen drehen und so gut wie wartungsfrei sind gegen welche die gewartet werden müßen und eine von vorn herein begrenzte Lebensdauer haben.
    In den Bodden z.B. beim Ostseedorsch und Plattfischangeln ebenso wie in der Nordsee auf die üblichen Verdächtigen sehe ich in den Teflon Gleitlagern eigentlich nur Vorteile. Bei häufigen Süsswasseranwendungen geht mir der Kompfort der Kugellager vor der Robustheit der Gleitlager.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •