Ergebnis 1 bis 13 von 13
bannercode

 

 

Thema: Skipping

  1. #1
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.978

    Skipping

    An einem neuen Gewässer muß ich unter Sträucher und Bäume, aus ca. 20-25 Entfernung drunter werfen. Da dort Hechte stehen, sollen größere Softbaits eingesetzt werden.

    Bisher habe ich das nur mit Kleinkram gemacht, also mit max. 8 cm unter Hindernisse geskippt. Welche größeren Modelle eignen sich für das Vorhaben ? Damit meine ich keine Pounder, sondern vl. Köder von 12 - 18 cm Länge. Eignen sich auch Soft- Swimbaits für diese Technik?
    Geändert von Blackmax (14.04.2019 um 16:58 Uhr)

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  2. #2
    ich heisse Dirk = F.A.L. Board-Inventar Avatar von dgspec
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    D-bach Hessen South
    Beiträge
    3.340
    Offset geriggte Softswimbaits eignen sich schon. Meine Skipping skills sind aber noch deutlich ausbaubar und erstrecken sich auf max 6" softswimmers
    NEIN, ich bin nicht NEGAN !

    Für Ben und Olga R.I.P

    Koa Hiatamadl mog i ned,
    weils so dicke Wadln hed.
    I mog a Madl aus da Stadt,
    woas reichlich in da Blusn hat.

    Derk'che von Goisern

  3. #3
    politcally incorrect Board-Inventar Avatar von ArminP
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    2.264
    Die 4,5er Salty Tube von Keitech könnte das eventuell packen. Die Hechte lieben das Ding!
    Wobei 25m schon sportlich sind zum Skippen.
    "Es gibt nur eine legitime Meinung!" Käptn Blaubär alias Rezo"

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.167
    6,8er Fsi an Beast mit Gummiring gesichert. Schwer und kompakt, rundes Profil, braucht kein Blei um zu laufen.

  5. #5
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.978
    4,5 ist mir für Hechte eigentlich n´ bischen zu klein Armin, trotzdem, ich werd´s versuchen.

    Gil: 36 gr., das Gewicht wirft man weiter als 25 Meter, doch geskippt? Inwiefern mit Gummiring gesichert?

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    politcally incorrect Board-Inventar Avatar von ArminP
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    2.264
    Ja, ist eigentlich bisschen klein für Hechte. Wirft und skippt sich aber sehr gut - und wie gesagt, die Hechte mögen das Ding. Ist nur die Frage, ob man die Flugbahn auf 20m flach genug halten kann und der Köder dann noch genug Geschwindigkeit drauf hat um zu hüpfen.
    "Es gibt nur eine legitime Meinung!" Käptn Blaubär alias Rezo"

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.167
    Um die Offset-Hakenspitze am Körper des Gufis zu halten. Hält ja so schon kaum und beim Skippen hält das keinen Wurf mehr. Schwer und kompakt, damit's auf 20m noch ordentlich platsch macht. Sind 20m nicht etwas viel?
    Mit Offset kannst auch in den Busch werfen und dann drunter reinfallen lassen

  9. #8
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Döbelwürger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    1.120
    Zitat Zitat von Gilbert Beitrag anzeigen
    Mit Offset kannst auch in den Busch werfen und dann drunter reinfallen lassen
    Der Profi schlenzt eh gekonnt über den Ast und bietet dann stationär Topwater an.
    Der eine mag die Ananas, der andere mag sie trocken.

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von hase
    Registriert seit
    13.07.2012
    Ort
    Zagreb
    Beiträge
    291
    Zitat Zitat von Döbelwürger Beitrag anzeigen
    Der Profi schlenzt eh gekonnt über den Ast und bietet dann stationär Topwater an.
    Sowas hab ich mal live gesehen! Schwarzbarsch fischen in Kroatien, mein Kumpel wirft versehentlich über einen alten, quer liegenden Baumstamm (ein gutes Stück oberhalb der Wasseroberfläche), der FSI klatscht hinterbei aufs Wasser und wird umgehend von einem guten Bass genommen. Während wir beide im Boot noch ganz baff sind springt der Bass, und der viel zu spät gesetzte Anhieb zieht den Fisch im Flug über den Baum. Wir haben beide Tränen gelacht, das war definitiv eines der Highlights in meiner Angel"karriere" .

  11. #10
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.978
    Jo, 20-25 Meter sind für´s skippen eine stattliche Entfernung. Vl. kann ich mich dabei wieder mit Backlashs und Vogelnestern in Storchenmanier anfreunden

    Die Idee mit ne´m Offset hin zu werfen wird wohl funktionieren, anzunehmend aber nicht weit genug unter dem Astsalat. Die Zweige stehen geschätzt 5-6 Meter weit, so eben über der Wasseroberfläche.

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  12. #11
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.167
    Na dann ganz viel Namikivideos schauen. Oder halt Sideplaner.

  13. #12
    VerSteez´t Board-Inventar Avatar von Blackmax
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.978
    Sideplaner werfen, das probier ich sofort aus. Gibt auch kein Backlash.

    Geld verdirbt nicht den Charakter, es macht ihn sichtbar.



  14. #13
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.167
    Der erste Kilometer Schnur schon weg?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •