Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 94
bannercode

 

 

Thema: Mission 125+

  1. #16
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Dudie Beitrag anzeigen

    Wir haben zwei 10-14ha große Altwässer, dort vermute ich DEN Hecht den es zu Fangen gilt.
    Hi

    denke das in den beiden Gewässern, aufgrund ihrer Größe eher selten so ein Ausnahmefisch vorkommt. Würde mir für dein Ziel, Gewässer von 100ha aufwärts suchen. In größeren Gewässern, sollte deine Chance deutlich größer sein. Obwohl die 125cm, auch dort ein hochgestecktes Ziel sein dürften.

    Mfg
    Patrick

  2. #17
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    290
    Wird sicherlich schwierig, aber genau darin liegt ja der Reiz. Außerdem je länger es dauert, desto länger hat man Spass dran. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

    Wenn du die Huge Custom schon geordert hast wirds wahrscheinlich zu spät sein aber für mich persönlich hab ich noch keine "schlechtere" Rute für so viel Geld in der Hand gehabt. Kopflastig, viel zu kurzer Rear Grip, Ringe vollkommen sinnlos unterwickelt was noch mehr Gewicht bringt usw.

    Für € 600 oder noch mehr ein ziemlicher Griff ins Klo, ist meine persönliche Meinung.

    Um den Preis kann ich mir locker eine perfekte Rute bauen lassen.

    Wenns irgendwie geht sollte Schleppen mit großen Ködern wahrscheinlich die beste Methode sein um an einen ganz großen ranzukommen. Oder Ansitzen mit toten Köfi im Spätherbst.

    So konnte ich bis jetzt meine größten Hechte fangen, bin aber auch nur bis 121 gekommen.

    LG

  3. #18
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.302
    Zitat Zitat von Lugi Beitrag anzeigen
    ...........
    Wenns irgendwie geht sollte Schleppen mit großen Ködern wahrscheinlich die beste Methode sein um an einen ganz großen ranzukommen.........
    Zitat Zitat von Dudie Beitrag anzeigen
    .......
    Achja, ich verfahre wieder nach meinen beiden alten Regeln: Geschleppt zählt nicht (mach ich eh nicht) & "no release no glory!"
    Irgendwas passt da nicht............
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  4. #19
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    290
    OOOHHH Sorry da dürfte ich was überlesen haben. Schande über mein Haupt, er ist ein Idealist. Das kann ich von mir nicht behaupten

  5. #20
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Lugi Beitrag anzeigen
    Wird sicherlich schwierig, aber genau darin liegt ja der Reiz. Außerdem je länger es dauert, desto länger hat man Spass dran. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude
    LG
    sicher ist es eine gewisse Herausforderung, aber trotzdem sollte sie realistisch sein. Und auch in Gewässern wo solche Fische vorkommen, springen sie einem ja nicht von alleine ins Boot
    Ich bleibe dabei, bei den beiden genannten Seen so einen Fisch zu fangen geht in Richtung null. Diese
    Gewässer geben allein durch Ihre Größe, die darin vorhandene Biomasse etc. eine Wachstumsgrenze
    vor.

    Mfg
    Patrick

  6. Nippon-Tackle
  7. #21
    scheini änd schmuf Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.118
    Arlinghaus meinte mal in kleineren Seen von 20ha gäbe es nur einen Meterhecht.
    In sowas hab ich schon 6 gefangen und weiss noch von viel mehr Fängen bis knapp 1,30.
    Und aus unserem 60ha kommen jährlich 1,20+ raus.

  8. #22
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Gilbert Beitrag anzeigen
    Arlinghaus meinte mal in kleineren Seen von 20ha gäbe es nur einen Meterhecht.
    In sowas hab ich schon 6 gefangen und weiss noch von viel mehr Fängen bis knapp 1,30.
    Und aus unserem 60ha kommen jährlich 1,20+ raus.
    sicher gibt es Ausnahmen, aber 1. ist ein 1m Hecht nunmal keine 1,25+
    2. ist ein 60ha See schon vom Gesamtvolumen deutlich größer als die genannten
    3. Ausnahmen gibt es immer, Ihr scheint ein solches Ausnahmegewässer zu haben

    geht doch auch nicht darum Ihm die Sache zu vermiesen, aber
    das ist doch wie ein Sechser im Lotto wenn ausgerechnet in
    seinen kleinen Seen so ein Fisch vorkommen würde.

    Mfg
    Patrick

    P.S.
    hast Du die 6 Meterhechte im selben Jahr gefangen?
    Geändert von Patrick (21.12.2018 um 13:35 Uhr)

  9. #23
    scheini änd schmuf Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.118
    Auf 2 Jahre.
    Ein Altwasser hat doch Anbindung zum Fluss, oder nicht?

    Edit

    "Ein Altwasser ist ein ehemaliger Flussarm, der keine Verbindung mehr zum Hauptstrom hat und dadurch zum Stillgewässer geworden ist. Mit seiner Vorstufe, dem Altarm, wird er unter dem Begriff Altgewässer zusammengefasst."

    Dass sich 14ha eher weniger lohnen, da bin ich bei dir.
    Ich wollt nur zum Ausdruck bringen, dass es keine 1000ha braucht, um nur ansatzweise ne Chance zu haben.
    Geändert von Gilbert (21.12.2018 um 13:39 Uhr)

  10. #24
    Nils-Master Raubfischspezialist Avatar von Fritze
    Registriert seit
    03.12.2014
    Ort
    zwischen MD und BS
    Beiträge
    1.388
    Die Elbealtwässer werden regelmäßig bei Hochwasser "neu bestückt", das HW-Geschehen sollte man ruhig mit einrechnen.
    ... willst du ein Leben lang glücklich sein, werde Angler ...

  11. #25
    josefbepperlsepp Board-Inventar Avatar von sepp
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    94474 Vilshofen
    Beiträge
    6.196
    im Bayerischen Sprachgebrauch ist ein Altwasser auch an den Fluß angebunden

    Dudie - hau oan raus!
    . . . so vui schee unser boarisch Hoamadl . . .

  12. #26
    Administrator Board-Inventar Avatar von Lusso
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    5.302
    Die Formel "große Gewässer = große (größere) Fische geht im allgemeinen auf. Doch da wo sich mehr dieser großen Fische tummeln, dort sind sie halt auch schwerer zu finden.
    Wenn sich die Chance ergibt an einem See mit gutem Nahrungsangebot (Maränen, Renken) zu fischen lohnt der Aufwand fast immer. Jedoch das Freiwasserangeln ist nicht jedermanns Sache. Werfen, kurbeln, werfen, kurbeln. Werfen, kurbeln, werfen, kurbeln. Werfen, kurbeln, werfen, kurbeln. Werfen, kurbeln, werfen, kurbeln.

    Aber irgendwann kommt der Einschlag, meist ist dann der Meter schon geknackt, der Rest ist auch ein wenig Glück.
    ...and if you use this rod, you can feel everything on the bottom of a lake; everything!

  13. #27
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger Avatar von Dudie
    Registriert seit
    08.12.2015
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    180
    So meine Herren. Ab morgen gehts los.
    Blöd nur, dass ich auch entsprechend neues Barsch-/ und Zandertackle angeschafft habe. Das möchte auch angetestet werden.

    Ab morgen ist meine erste Gewässerstrecke frei. "DEN" Hecht vermute ich dort allerdings weniger als in den anderen beiden Abschnitten.
    Aktuell ist die Donau eh recht trüb. Zanderangeln fällt noch ein paar Tage flach, scheinbar sind die noch nicht mit dem laichen durch.

    Trotz alledem führe ich morgen meine schicken neuen Hecht Combos zum Wallerfischen aus. Ich habe ne Stelle an der ich im Frühjahr fast auf Ansage Waller fangen kann!

    Aufgehts! 2018 kann ich fast nicht mehr toppen. In 2019 stelle ich das ganze auf die Probe.
    Kann denn der Hechtangler seine Knobs mal woanders verkaufen?

  14. #28
    scheini änd schmuf Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.118
    Was sinds denn für Hechtkombos geworden?

  15. #29
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger Avatar von Dudie
    Registriert seit
    08.12.2015
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    180
    Angefangen von unten:

    Eine Stratofortress + zugehöriger Zillion Type R (die hatte ich aber schon früher)
    EG Kaleido Wild Stallion Valiant + Z2020
    Huge Custom 81RF + Zillion
    St. Croix Sling Blade + 401er CC

    Natürlich überschneiden sich die Deps und die Kaleido. Haben musste ich aber trotzdem beide.
    Bin noch recht neu in der 23cm-Latschen-Klasse und somit muss ich da erstmal feststellen was zu mir und meinen Anforderungen passt.

    Eine Roman Made Centurion Mind "Mother Limited" würde ich auch noch holen wenn`s mal eine zu kaufen gäbe!

    Denke damit bin ich ganz gut aufgestellt. Nun hab ich eh erstmal 1-2 Wochen Zeit um mich auf Köder, Combos und dergleichen einzustellen!
    Kann denn der Hechtangler seine Knobs mal woanders verkaufen?

  16. #30
    scheini änd schmuf Raubfischspezialist Avatar von Gilbert
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    1.118
    Könnt reichen

    Ein Tipp noch: ich kann verstehen, dass Großköder in großen Seen über tiefem Wasser die bessere Strategie sind, aber in nem Fluss mit 10m (?) und Struktur würd ich nicht darauf vertrauen, dass der faule Hecht einfach ins Mittelwasser kommt und sich den Big Bait schnappt. An meinen 7m-Seen hat sich eins bewahrheitet: sauberes, grundnahes Fischen bringt die Großen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •