Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
bannercode

 

 

Thema: Boot bis 15 PS - Aquapeche 370 o.ä. - Vorschläge/Erfahrungen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766

    Frage Boot bis 15 PS - Aquapeche 370 o.ä. - Vorschläge/Erfahrungen?

    Hallo,

    mein Kayak wird mich morgen verlassen, ich bin mir nicht sicher ob (und ggf. welches) es wieder ein neues gibt.
    Mit 'nem Kumpel überleg ich schon länger, was Motorisiertes anzuschaffen (z.B. für Holland).

    Ins Auge gefallen ist mir das Aquapeche 370, finde es von der Aufteilung ganz gut und es läßt sich relativ einfach eine Castingsplattform integrieren.
    Allerdings ist es nur Kategorie D. O.k., wir bleiben weitestgehend im Binnenland, aber auch auf Ijssel und Maas kann es schonmal wellig werden und auf größeren Seen wie der Müritz erst recht.

    Reicht da D oder doch besser gleich nach 'nem C-Boot gucken, ggf. welchem?

    Das Boot am liebsten um die 4 m lang/1,5 m breit und auch noch mit der Freundin nutzbar.
    Eine Castingplattform sollte so zu verwirklichen sein, dass zwei Leute noch bequuem damit fahren können.
    Beim Aquapeche sähe das dann z.B. so aus: http://www.google.de/imgres?imgurl=h...ed=0CCUQ9QEwAA

    Mögliche 15 PS Motorisierung wäre schön (aber auch nicht mehr, hab(en) keinen Führerschein), damit auch eine flotte Gleitfahrt möglich wird . . .


    Gruß
    Markus
    Loud pipes save lives!

  2. #2
    Politischer Flüchtling Board-Inventar Avatar von Ingo
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.792
    Schau dir doch mal das K-Maxxi an, das gefällt mir besser. Habe aber da so wie sonst auch, nicht viel Ahnung
    Wir müssen Fett verbrennen, schmeißt den Grill an!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    Im Boote Thread sind Bilder davon, Thomas hat genügend eingestellt oder verlinkt.
    Das AP ist klasse, hab ich von gefischt am Edersee.. tolle Maße und Ausbaufähig, auch Bordhöhe ist gut, mehr als so einige Aluboote der 4m Klasse haben.

    K-Maxxi ist klasse, schön Lang&Breit.. aber grösser Wellentauglich nicht so ganz meine ich da nicht so hoch der Rumpf. Für Müritz und Ähnlich könnte das knapp werden bei Wind&Welle.

  4. #4
    Luiz
    Gast
    Ich kann dir nur den Tipp geben auf die Breite zu achten, da du Holland, Gleitfahrt und Casting Deck erwähnt hast. 1,50 breite Boote kannst du dazu vergessen. Ich hatte genau so eins mit einem Honda 15 PS. Der Hooror und wirklich kein Spaß. Nun habe ich ein Marcraft Boot und es ist unglaublich genial für mein Vorhaben.
    Ein Boot sollte mindestens eine Breite von 1,80m haben, da es ansonsten sehr instabil wirkt und du fühlst dich nicht wirklich wohl damit.

    Grüße, Luiz

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Hm,

    das K-Maxxi ist mir auch schon ins Auge gefallen, schcike Umbauten die da zu sehen sind.
    Das K-Maxxi ist aber schon deutlich über 4 Meter und bedeutend schwerer als das Aquapeche.
    Kann mir kaum vorstellen, dass ich das mit 15 PS flott bewegen kann.
    Gerade der Ausbau bring beim Ungarn nochmal ordentlich mehr auf die Waage als beim kleinen Franzosen.

    @ Luiz: hattest Du das Aquapeche und empfandest das wackelig, die Meinungen im Netzt reden von einer geradezu grandiosen Stabilität!?
    @ Micha: traust Du dem AP Müritzwellen zu?


    VG
    Markus
    Loud pipes save lives!

  6. Nippon-Tackle
  7. #6
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Bad Pyrmont
    Beiträge
    230
    Hat soetwas schon mal jemand von euch ausprobiert?
    http://www.ebay.de/itm/Ungarisches-F...item20f322542d
    Da müsste man doch eigentlich auch mit Leichtigkeit ein Castingdeck aufbauen können. Die Form müsste doch auch Stabilität auf dem Wasser geben oder?

  8. #7
    Spezialist Raubfischspezialist Avatar von McMajor
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beiträge
    1.432
    Aquapeche ausgebaut mit Casting-Plattform nutzen hier viele und sind sehr zufrieden. Wacklig kommen sie nicht rüber! Konnte aber noch nie eins selbst testen, daher nur vom "Zuschauen".
    Fischen und Singen kann man nicht erzwingen

  9. #8
    Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    56
    Ich hatte bis vor kurzem ein Terhi Boot, Maße 4,10 x 1,70 mit 15 PS Viertakter, Kat D. Das halte ich für die Mindestanforderung, wenn mit 2 Personen geangelt wird. Das Boot hatte einen V-Rumpf, waren auch auf der Ostsee damit. Die Rauwassertauglichkeit war für die Maße ok, bei größeren Wellen wurde es aber unangenehm, da die Bordwand nicht sonderlich hoch war. Dadurch kann man aber sehr gut vertikal fischen.

    Wenn es bei größeren Wellen sicher fahren soll, ist meiner Meinung nach die wichtigste Eigenschaft das Freibord. Bei Nutzung auf Müritz etc. würde ich auf jeden Fall Kat. C nehmen. Wird ein Ausbau gemacht, würde ich auf jeden Fall nur ein kleines Castingdeck anbringen. Denn dann haben alle Mitfahrer die Möglichkeit bei Welle sicher im Boot zu sitzen/ stehen.

    Was wolltest du denn ungefähr ausgeben, nur für das Boot? Soll es ein Neuboot werden?

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Hm,

    so'n 4,1 x 1,7 wiegt dann aber auch schon wieder 200 kg, da sind schon 30 PS gefordert.
    Und auf E-Motorengewässern (Möhne, Edersee & Co.) ist's wohl auch Essig.
    Müritz/Ostsee bleiben auch die Ausnahme...

    Über den Preis hab ich mir noch keine genaueren Gedanken gemacht, kommen ja noch Motoren und Trailer hinzu.
    Werde in Holland den ein oder anderen Händler anfahren, um mir einen Preisüberblick zu verschaffen und dann mal in den holländischen Börsen schauen. Die holländischen Preise sind merklich günstiger als bei uns!

    Gruß
    Markus

    P.S.: Muss auch kein Neuboot sein, im Gegenteil
    Geändert von AppA (16.01.2015 um 23:05 Uhr)
    Loud pipes save lives!

  11. #10
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    http://www.marktplaats.nl/a/waterspo...reviousPage=lr

    Sowas wär auch nicht schlecht,
    hat ja quasi schon ein Castdeck

    Aber so'n Preis macht mich ehr skeptisch...


    Gruß
    Markus
    Loud pipes save lives!

  12. #11
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    Das sieht doch schonmal gut aus und ist ein Komplettpaket.
    Die AP liegen schon sehr gut auf dem Wasser, wackelig sind die nicht. Das gibts übrigens auch in 4m.
    Dieser Kompromiss passt mir aber nicht Markus, das Motorboot für Müritz und See mit nem Elektromotorboot für Edersee zu verbinden. Zumindest etwas blöd beim Konsolenboot mit Lenker, wo immer Motor abbauen musst für Elektomotorseen.
    Da würde ich dann eher auf Pinne setzen bei den 15PS den auch abnehmen kannst.

    Zitat Zitat von jig saw Beitrag anzeigen
    Hat soetwas schon mal jemand von euch ausprobiert?
    http://www.ebay.de/itm/Ungarisches-Fischer-Angelboot-Katamaran-NEU-NEU-NEU-in-unserem-Programm-/141518066733?pt=Motorboote&hash=item20f322542d
    Da müsste man doch eigentlich auch mit Leichtigkeit ein Castingdeck aufbauen können. Die Form müsste doch auch Stabilität auf dem Wasser geben oder?
    Das sind diese K-Maxxi Boote, gibt da wohl mehrere ähnliche Rumpfformen.
    Manche haben schon ne grosse Plattform vorne mit Staukasten drunter, da musst nichtmal zwingend viel aufbauen.

    Mach dir Gedanken WO es eher genutzt wird, unter Benziner oder Elektromotor? Ob fertig kaufst mit soviel wie möglich an Ausstattung oder ob Blank kaufst und selber ausstatten willst.
    Komplettpakete sind immer günstiger als neue Schale und Aufbau plus allem möglichen Zubehör was ganz schön ins Geld geht. Da fliegen dir die Hunderter nur so davon, kann ich Lieder von singen.

  13. #12
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Hi!

    Das der Kompromiss faul ist, ist klar.
    Werde das Boot wohl zu 75 % a.d. Ijssel bewegen und weniger auf Müritz & Co.
    Da würde mir das AP reichen, dass auch vernünftig elektrisch zu motorisieren ist.

    Das Konsolenboot wäre für die Ijssel auch nicht überdimensioniert, dazu müritztauglicher - aber eben Quatsch für'n Edersee.

    Schau mer mal, die meisten Empfehlungen gingen ja in Richtung größer...


    N8
    Markus
    Geändert von AppA (17.01.2015 um 10:08 Uhr)
    Loud pipes save lives!

  14. #13
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    Dann richte dich an sowas wie in deinem Link. Ist grösser mit mehr Bordhöhe und gut für dein Vorhaben, passt zum Haupteinsatzgebiet.
    Am Edersee mietest dir eins für die wenigen Einsätze oder schaust nach nem Schlauchi mit Aluboden oder Porta/Bananaboot wenns sein soll.
    Ansonsten ist das AP n guter Kompromiss, gehst halt nicht bei Sturm raus.

  15. #14
    Luiz
    Gast
    Hey Appa,
    ich hatte nicht das AP sondern ein Freund. Ich hatte ein ähnliches Boot. Wir beide
    Hatten die Erfahrung in Hollands Gewässern gemacht, dass Boote eine gewisse Breite haben müssen, sonst fühlst du dich bei kleinsten Wellen wie in Opas Schaukelstuhl. Gleitfahren machen damit kein Spaß, da immer das Gefühl von Unsicherheit mit an Board ist - fühlt sich an wie eine Übermotorisierung. Bei allgemeine Tipps von uns hier im Board, solltest du dich immer fragen, wo die jenigen überhaupt angeln. Ich denke manche von uns angeln, im Vergleich zu Holland, an kleineren Gewässern und ebenfalls an weniger befahrenden Wasserstraßen - in Holland hast du Seen und Flüsse wie Rhein etc. aneinander liegen. Lass dir wirklich etwas zeit bei deiner Auswahl und achte auf Gewicht, Boardwandhöhe und Breite.

    Bei Barschalarm hat sich einer, glaube sein Name ist greece, ein Boot aufgebaut was schon eher an die Breiten rankommt.

    Bei meinem mit einer Breite von 2 Metern fühlst du dich wirklich wie auf einer Plattform. Da stellst du dich mit drei Mann auf eine Seite und es neigt sich kaum. Bei den 1,50 Booten hatten wir auch was die Bewegung bei langen Angeltagen angeht wenig Komfort. Du hast das Gefühl du liegst gleich im Wasser. Da wir sehr aktiv angeln, als Raubfischangler, ist das ebenfalls ein Kriterium.

    Ich möchte hier nichts schlecht reden, sondern dir nur etwas meine Erfahrungen zum Bootfahren in Holland auf großen Seen, auf der Maars und im Maas-Rhein Delta schildern. Das Boot sollte der Besatzung, der Aktivität darauf und den örtlichen Gegerbenheiten angepasst sein.

    Vielleicht sieht man sich mal in Holland, wäre mal was.
    Grüße
    Geändert von Luiz (17.01.2015 um 01:43 Uhr)

  16. #15
    Luiz
    Gast
    Glaube die Bootmesse ist auch in Düsseldorf. Vielleicht kann man sich dort auch noch Ideen einholen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •