Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 31
bannercode

 

 

Thema: Boot bis 15 PS - Aquapeche 370 o.ä. - Vorschläge/Erfahrungen?

  1. #16
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    nee, das wird zu teuer!

  2. #17
    Luiz
    Gast
    Und vielleicht noch ein Aspekt, Unsicherheit und weniger Komfort strengt auch extrem an. Ich bin heute viel relaxter nach einem Angeltag und einer der Gründe zum Angeln ist für mich die Erholung .

    Teuer kann es sein auf der Boot, jedoch gibt es manchmal etwas interesantes. GFK Boote sind ja ohne Ende dort vorhanden.

    Aaaaaah, sehe gerade Greece hat sein Boot hier vorgestellt und nicht bei BA.
    Geändert von Luiz (17.01.2015 um 02:30 Uhr)

  3. #18
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Zitat Zitat von sp!nner Beitrag anzeigen
    Ansonsten ist das AP n guter Kompromiss, gehst halt nicht bei Sturm raus.
    Loud pipes save lives!

  4. #19
    Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von AppA Beitrag anzeigen
    Hm,

    so'n 4,1 x 1,7 wiegt dann aber auch schon wieder 200 kg, da sind schon 30 PS gefordert.

    Naja mein Boot wog 140 kg, da reichten die 15 PS.


    Eine Pinne spart extrem Platz, ist halt unkomfortabel.

    Was hälst du von einem Aluboot mit Pinne in der 4m Klasse?

    Bei wenig Ausbau recht leicht, dazu einen V-Rumpf und ohne Steuerkonsole.

  5. #20
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    149
    Hallo,
    ich nutze mein Boot genau für die gleichen Gweässer wie du. 3/4 Holland (Maas, Ijssel, Lek, HD, usw.) & 1/4 Eder + Diemelsee.

    Habe mit nem Aluma V14 angefangen, welches ich mit nem Ausbau versehen hatte. Es war ca. 4,4 x 1,7m groß und kleiner sollte ein Boot für NL meiner Meinung nach nicht sein un sich sicher auf den Schifffahrtsstrassen zu bewegen. Motorisiert war es erst mit 5Ps (ging gar nicht), später mit 10 und zum Schluss mit 20Ps. Mit dem 10er konnte man schon mal auf langsamere Gewässer wie Maas oder Lek fahren aber schnell strömende Gewässer wie die ijssel waren nicht das Gelbe vom Ei.
    Mit 20Ps kann man mit so einem Boot schon ne Menge Gewässer in NL sicher befahren. Da viele 15 und 20 Ps-Motoren baugleich sind sollten sich die Fahrleistungen dann auch nicht sonderlich unterscheiden.
    Habe dann zu einem Lund Rebel 1475 gewechselt. Dieses ist etwas größer (4,5 x 1,9m) und hat eine höhere Bordwand. Es liegt noch einmal deutlich besser im Wasser und wird immer noch mit dem 20er aus dem Aluma betrieben. Die Fahrleistungen sind trotz höherem Gewicht und gestiegener Größe gleich geblieben. Ich führe das auch auf die gestiegene Breite des Bootes zurück.

    Am Eder bzw. Diemelsee betreibe ich das Boot mit nem 12V 55lbs Minn Kota. Ist dann zwar kein Rennboot aber geht ohne Probleme.
    Ich würde an deiner Stelle also eher ein größeres Boot wählen, da man bei einem solchen Kompromiss immer in Richtung Sicherheit auf Gewässer in NL gehen sollte und es angelt sich auch deutlich schöner von nem größeren Boot.

    Gruß

  6. Nippon-Tackle
  7. #21
    Spezialist Raubfischspezialist Avatar von greece68
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    Traunsee
    Beiträge
    876
    Was mir immer wieder auffällt, ist tatsächlich der Platz auf dem Boot, aber bei längenmäßig gleichen Booten. Das ist z.B. bei unserem 3/4 des Bootes fast auf Maximalbreite und das letzte Viertel ist immer noch sehr breit. Oder schau Dir mal Marcraft oder Aluma im Vergleich an...die Marcraft sind wie Flugzeugträger

  8. #22
    BBQ-Bitch Raubfischjäger Avatar von Sportsfreundatze
    Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    177
    Kurze Anmerkung zu APs, ASV Forst hat ne kleine Flotte davon.

    Sie sind sehr kippstabil, super zu betreten, Grundausstattung völlig ausreichend , Castingplattform auflegbar

    Negativ ist die Windanfälligkeit, alleine mit E-Motor bist du nur am korrigieren. Wurde schon gedreht!
    Vorne muss Gewicht rein. Klemm-Montage von Rutenhalter schwer machbar, ohne was zu konstruieren

    Ansonsten schon ne gute Basis, falls ein "Volle Hütte Aufbau" geplant ist. Mit zwei Motoren und so ner Pedalsteuerung auf einer Plattform ist es mit Sicherheit ein super Spaßgerät. Größere Gewässer bei rauen Wetter würde ich damit meiden , ist einfach zu flach.

    Schöner Sonntag ihr
    „His Excellency, Bigbaiter for Life, Pitmaster Sportsfreundatze,
    Lord of All the Bitches of the Earth and Fishes of the Seas and Conqueror of the Red Light District of Amsterdam in General and Pattaya in Particular“

  9. #23
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Hallo,

    ich denke auch, dass es ein Boot um die 4,5 Meter werden wird mit einer Breite von ca. 1,7 Metern.
    Nach den Meinungen hier und auch in Bootsforen für mich der bessere Kompromiss.

    Ich werde jetzt ein paar Börsen durchsuchen, mal schauen was es da alles so gibt und dann versuchen, bei einem der NL-Aufenthalte ein entsprechendes Boot zu mieten. Wenn ich in schonmal in Holland bin, wird natürlich auch der ein oder andere Händler angefahren...


    Danke für die Tipps
    Markus
    Geändert von AppA (20.01.2015 um 08:30 Uhr)
    Loud pipes save lives!

  10. #24
    Erfahrener Benutzer Raubfischfänger Avatar von maikh
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    Voerde (NRW)
    Beiträge
    538
    Hallo Markus,
    genau für Deinen Anwendungszweck habe ich mir vor zwei Jahren ein Linder Sportsman 400 geholt und minimalistisch ausgebaut. Es fährt auf dem Vereinsee problemlos mit einem 55er Minn Kota und kann Problemlos mit einem Aussenborder für NL bestückt werden.
    In meiner engeren Wahl waren damals Linder Sportsman 400 (+Robust,+ gut verarbeitet,- "nur4m, -im vgl niedriegste Bordwand, +keine Nieten--> besteht aus nur 3Teilen Mittig und am Heck unter Leisten verschraubt), Quicksilver 400/Marine Nachbauten (+4,5m, +weit verbreitet, -genietet, -speziell bei Nachbauten für mein empfinden schlechte verarbeitung, -realtiv dünnes Blech), Alumacraft V14 (+4,4m, +gut verarbeitet, - genietet, -relativ dünnes blech, +auch neu zu bekommen). Die Pro/Cons beziehen sind nur mein persönliches empfinden und nur auf den Vergleich der 3 untereinander. ;) Letzendlich hätte ich jedes der 3 Boote genommen, allerdings hat mich die Verarbeitung vom Linder dann doch so überzeugt, dass ich mit den paar Con´s leben konnte. Bisher habe ich meine Entscheidung nicht bereut.
    Gruß
    Maik
    "Am Ende fließen alle Dinge ineinander - und aus der Mitte entspringt ein Fluss. Der Fluss wurde bei der großen Überschwemmung der Welt begraben und fließt aus dem Keller der Zeit über Steine. Auf einigen der Steine befinden sich zeitlose Regentropfen. Unter den Steinen sind die Wörter. Doch einige Worte wird man nie verstehen. Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen."

  11. #25
    Spezialist Raubfischspezialist Avatar von McMajor
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Pfälzer Wald
    Beiträge
    1.432
    Also ich kann dir auch die Marine-Boote empfehlen Kumpel fährt eins von Jigfanatics ausgebaut mit nem 25er AB drauf. Wird viel aufm Rhein genutzt oder auch in Holland. Echt geniales Boot welches für sein "leichtes" Gewicht sehr gut im Wasser liegt. Dies beruht auch viel auf der Breit von 1.90 bei "nur" 4.50 m Länge.
    Fischen und Singen kann man nicht erzwingen

  12. #26
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Die Marine aber Linder stehen schon auf der Liste

    Mal schauen, was der holländische Markt so her gibt...


    Danke für die Tipps
    Markus
    Loud pipes save lives!

  13. #27
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    Das Linder 400 Sportsman ist klasse, hat Renè und bin ich letztes Jahr am Ederjam mitgefahren.
    Das ist gross genug für 2 Mann, hat auch genug Bordhöhe, kannst mit wenig Aufwand etwas umbauen und alles leichter zu verarbeiten dank Alurumpf. Im Vergleich zu den ganzen China-Nachbauten doppelt so teuer (3400 in der Bucht gefunden), aber gut verarbeitet im Gegensatz zu jenen.
    Mir würde das Sportsman auch gefallen.

    Ich schau mir auch schon seit Jahren Boote an, bin da nicht ganz schlecht informiert was Alternativen angeht, Vergleiche Länge/Breite immer mal wieder durchgegangen. Aufgefallen ist mir schon seit mindestens 2 Jahren ein Händler bzw dessen Boote die klasse aussehn, ne saugute Breite und Freibord zu haben, auch Verarbeitung scheint nicht die schlechteste zu sein.
    Daraus kann man sicher auch was machen!
    Schau dir die PIACCIO Boote an... http://www.smit-watersport.nl/

    Hatte damals Interesse und schon öfters angemailt, auf Deutsch und Englisch, da kam nie ne Antwort.
    Wenn du näher dran bist kannst ja vorbei fahren und Live anschauen..

  14. #28
    Erfahrener Benutzer Raubfischspezialist Avatar von AppA
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    In der Wüste - im Ernst, ist ein Stadtteil von Osnabrück
    Beiträge
    766
    Hi Micha,

    hab ein Gebrauchtes gefunden:
    http://www.boatland.nl/nl/catalogus/...iaccio-420-alu
    Das Teil ist eigentlich genau das, was ich suche - leicht genug für'n kleinen Motor, hoch genug für die Welle und nen Deck hat's auch schon!


    Gruß
    Markus
    Loud pipes save lives!

  15. #29
    Erfahrener Benutzer Board-Inventar Avatar von sp!nner
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    7.412
    Deshalb hab ich dir das auch gezeigt, weil es schon gute voraussetzungen mitbringt.
    Preislich top für die Maße und sieht klasse aus - da kosten andere deutlich mehr.
    An deinem Verlinkten gefällt mir allerdings die Positionierung des Steuerstandes hinten an der Bank nicht.
    Ich würde den Steuerstand vor setzen bis an die Plattform und hinten die Bank verlängern als Deck bzw. den Fahrersitz vor setzen an den Steuerstand. Denke das könnte noch verschiebbar sein, die Boote gibt es mit Steuerstand und ohne, also wohl die Möglichkeit die Schale Blank oder den Steuerstand dazu zu wählen - vermutlich genietet?
    Würde ich zumindest so machen bei diesem Boot.
    Ansonsten Top, das sollte es sein was du suchst.

  16. #30
    Neuer Benutzer Forengespenst
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    1
    Hallo, Ich bin neu hier und hab den dreh wohl noch nicht so ganz raus :)
    bin auch Besitzer eines APs und wollte mir die Bilder gern mal anschauen, finde sie zu meinem Pech aber nicht. Habt ihr einen tipp für mich? Thx im vorraus...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •