Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 91 bis 98 von 98
bannercode

 

 

Thema: Eure besten Zanderwobbler

  1. #91
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger Avatar von dendrobaten2000
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    103
    ich werfe mal einen ganz anderen in die runde....
    Evergreen General 110F
    für mich einer meiner Lieblingswobbler,immer eine Bank
    das gleiche gilt aber auch für den
    Megabass vision 110 oneten
    gruss
    michael

  2. #92
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    167
    Ist der General silent?

  3. #93
    Nils-Master Board-Inventar Avatar von Fritze
    Registriert seit
    03.12.2014
    Ort
    zwischen MD und BS
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Dark Watchett Beitrag anzeigen
    Kannst du mal was zur Struktur der von dir befischten Seen sagen? Meiner ist ein Kiesschacht von 50ha, mit steilen Kanten bis 25m runter. Es gibt Plateaus auf 10 bis 15m und eine größere Flachwasserzone von 2 bis 8m. Die Sichttiefe ist zeitweise bis 8m, man sieht die Zander dann tagsüber auf dem Grund liegen. Vermehren tun sie sich nicht, alles Besatz. Fänge auch eher zufällig tagsüber, nachts noch kein Angeldruck...
    So was Ähnliches befischen wir auch, max. 15 m tief. Wir driften oft, die Bisse kommen auf Wobblerlauftiefe oft mitten im Freiwasser über tiefen Bereichen.
    Je nach Jahreszeit fangen wir auch grundnah auf Plateaus um 4 m / 5 m Tiefe.

    Bei Deiner "klaren Brühe" im Kiesschacht würde ich tags über nur an absoluten Kackwettertagen, die düster sind fischen, oder halt nachts.

    Wenn Du Dir für den See Invincibles anschaffen willst, nimm gleich die in 15 cm und Farbe 70 sollte dabei sein (unten).

    SANY0323.jpg

    Hier gibt es auch noch Restbestände der neuen 12 cm "deep". Oben links die Farbe 03 ist erwiesenermaßen fängig, die 52 aber auch.
    https://www.jerkbait.com/Crankbaits/...ep-runner.html
    Geändert von Fritze (02.12.2021 um 18:10 Uhr)
    Wir lichten den Anker und prüfen den Wind
    und nur der Würfelbecher hat unseren Kurs bestimmt ...

  4. #94
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    167
    So, die beiden Orbit sind gerade angekommen, bin gespannt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #95
    Nils-Master Board-Inventar Avatar von Fritze
    Registriert seit
    03.12.2014
    Ort
    zwischen MD und BS
    Beiträge
    1.662
    110SP und 130 SP vermute ich - die fische ich in meinem Hausgewässer. Brauchbar für Tiefen bis 3 m. Es könnte sein, dass die in Deinem Kiessee in der kalten Jahreszeit zu flach laufen. Ansonsten, das sind top Zanderwobbler.
    ... übrigens, diese Farbe habe ich gar nicht
    Wir lichten den Anker und prüfen den Wind
    und nur der Würfelbecher hat unseren Kurs bestimmt ...

  6. Nippon-Tackle
  7. #96
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    167
    Jupp, sind der 110 und 130 und ja, das leidige Thema mit der Farbe, wie bei den Handtaschen meiner Frau... Wir haben noch eine kleine Talsperre, die ziemlich flach ist, dafür und für das sommerliche Kantenfischen sind die beiden gedacht. Einen Nils Master habe ich auch noch gefunden, in 15cm im Regenbogenforellendokor, vor Jahrzehnten mal bei einer Tombola gewonnen.

    Wie tief sollten die Wobbler im Herbst laufen? Eher 4m?

  8. #97
    Nils-Master Board-Inventar Avatar von Fritze
    Registriert seit
    03.12.2014
    Ort
    zwischen MD und BS
    Beiträge
    1.662
    Der normale 15 cm NM Invincible läuft um 3,00 m, 3,50 m beim Spinnangeln. Wenn Du schleppst bekommst Du ihn auch tiefer runter. Das RF Dekor ist ein Favorit meines Freundes. Ich verwende es meistens zum Hechtangeln, dann jedoch in der 18 cm Version.

    Wenn der Wobbler schon so alt ist, gibt mal rechts und links der Tauchschaufel ein paar Tropfen Kleber dran, die könnte sich gelockert haben und fliegt dann evtl. ab beim Fischen.

    Um zu wissen wie tief bei Dir ein Wobbler laufen müsste, müsste ich das Gewässer
    kennen.

    Hier bei uns genügen im Herbst Lauftiefen um 3 m, jetzt ist aber bereits Winter. An milden Tagen fische ich den Nils Master 15 cm mit der Metallschaufel. Der geht bis 4,50 m runter. Ansonsten doch lieber Gummifische und die grundnah.
    Geändert von Fritze (04.12.2021 um 19:31 Uhr)
    Wir lichten den Anker und prüfen den Wind
    und nur der Würfelbecher hat unseren Kurs bestimmt ...

  9. #98
    Erfahrener Benutzer Raubfischjäger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    167

    Rotes Gesicht

    Post aus Finnland war heute da 😎
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •