Hawk

Urlaubsbericht Tag 3: Wutach

Bewerten
Tag 3:
Heute gings an die Wutach,ein wirklich schönes Gewässer, allerdings wurde meine Freude durch eine Regelung leicht getrübt : Dry Fly only...
Gleich am Beginn der Strecke oberhalb vom Wehr war bereits jede Menge Forellen zu sehen, Steigen wollte allerdings keine.



Und so sah es auch an der restlichen Strecke aus, trotz vielen Insekten die unterwegs waren sah man kaum mal einen steigende Fische.

Mit einer Rehaar Caddis konnte ich zwar in den flachen etwas schneller fließenden Bereichen doch die eine oder andere an die Oberfläche locken aber das waren meistens eher die kleineren.











In den zahlreichen wirklich tiefen Löchern mitfast stehendem Wasser war dagegen absolut nichts zu machen.
Wär schon super gewesen wenn man hier mal mit nem ordentlich beschwertem Streamer oder zumindest mit ner Nymphe fischen dürfte.









Irgendwann war es aber doch soweit, meine Caddis verschwand mit nem ordentlichem Schwall und ich konnte zumindest schonmal eine ü30er Forelle drillen.





Und kurz darauf folgte eine weitere noch etwas größere, die einen wirklich heftigen Drill lieferte, da es ihr gelang auch noch in eine schnellfließende Rausche zu flüchten musste ich ihr ne ganze Ecke bachabwärts folgen bis ich sie endlich landen konnte.



Ansonstn muss ich sagen, die Strecke ist zwar schön und auch wesentlich einfacher als die Haslach zu befischen, allerdings ist die Haslach wesentlich abwechslungsreicher.
Die Wutach besteht eigentlich nur aus langen Rieselstrecken und tiefen Löchern, hin und wieder mal ein stark strömender Bereich.









Insekten waren diesen Tag wirklich reichlich zusehen, alle möglichen Eintagsfliegen waren unterwegs, selbst einige Maifliegen konnte ich entdecken. Köcherfliegen in unterschiedlichsten größen waren auch viele zu sehen, dazu noch einige kleine Steinfliegen und natülich jede Menge Landinsekten.

Hab ungefähr an der Mitte der Strecke abbrechen müssen um noch halbwegs rechtzeitig zum Abendessen im Hotel zu sein.Hätte ich gewusst das das der einzige Tag war den ich hier fischen konnte ( die Karten waren leider ausverkauft) hätte ich wohl noch bis zur Abenddämmerung weitergefischt.

So fehlen für den Schwarzwald noch Tag 5 und 6, die gibts morgen.
Soll hier eh nochmal kräftig Regnen der Bach ist ja noch nicht Braun genug :cry:

Kommentare

  1. Avatar von Rapante
    Für mich sieht diese Strecke am befischbarsten aus Dry-Only ist natürlich 'ne Ansage...
  2. Avatar von Ingo
    Super Bilder schöne Berichte!!!