• Reviews

    von Veröffentlicht: 10.07.2011 14:35  Seitenaufrufe: 4804 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Kurzvorstellung

    Graphiteleader Vigore GVIS 61L

    Typ: Spinnrute


    Hallo

    nach ergiebiger Testphase an Edersee, Chiemsee und Dill möchte ich Euch im Folgenden meine neue L-Spinnrute Modell „GVIS-61 L“ von Graphitleader vorstellen. Bevor ich auf Einsatz, Handling und passende Baits eingehe, gibt es zunächst die Herstellerdaten zur Rute, denen ich – ohne mit Zollstock und Briefwaage nachkontrolliert zu haben – Glauben schenke.

    ...
    von Veröffentlicht: 19.05.2011 14:41  Seitenaufrufe: 4273 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Pontoon21!!
    Auf der Suche nach ein paar neuen Hardbaits für die Forellensaison, bin ich auf die Köder von Pontoon21 gestoßen. Zwei Modelle wollte ich testen. Zum einen den CrackJack 38F*SR, einen kleinen schwimmenden Crank,



    sowie einen Minnow, den GagaGoon 60S SR.


    Auch wenn Pontoon21 keine JDM*Marke ist, sollen sie eine hochwertige Verarbeitung in Japanqualität haben. Ich muss zugeben, dass ich nach dem ordern der Köder etwas skeptisch war, ob die Köder wirklich die Qualität halten, die sie versprechen.
    ...
    von Veröffentlicht: 02.11.2010 14:55  Seitenaufrufe: 2779 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Erfahrungsbericht: Tailwalk Trinis TWC602M & JDM Alphas 103L F-Type



    Im Frühsommer habe ich mich auf die Suche nach meiner ersten Baitcastcombo gemacht. Ich wollte mir eine leichte, kurze Rute zulegen, mit der ich Hardbaits von ca. 7-15 Gramm fischen konnte, dazu eine passende, ebenfalls leichte Rolle. Da ich mich durch Freunde und das Internet vom JDM-Tackle anstecken ließ, musste natürlich eine Kombo aus Fernost her.
    Also habe ich zuerst durch diverse JDM-Foren gestöbert, um mir Meinungen zu verschiedenen Modellen von erfahrenen Baitcastanglern anzuschauen. Denn bei der Menge an verschieden Ruten und Rollen können vor allem Anfänger schnell den Überblick verlieren. Zufälligerweise bin ich dabei auf Fabian von Nippon Tackle gestoßen, den ich kurz darauf per E-Mail anschrieb. Nach ausführlicher Beratung zu Kombos, die in Frage kamen, habe ich mich entschieden: Die Trinis und die Alphas müssen her!
    ...
    von Veröffentlicht: 08.09.2010 14:58  Seitenaufrufe: 10579 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Der Table Dancer von Quantum/Yuwaku: DER Oberflächenköder



    Fast keine andere Fischerei ist so spannend wie das Fischen mit Topwaterbaits auf den Rapfen. Knallharte Bisse, starke Drills und jede Menge Adrenalin.
    Wer einmal Bekanntschaft mit einem Rapfen an der Oberfläche gemacht hat, wird gefesselt sein von dieser Fischerei.
    Der Rapfen hat gegenüber seinen Beutefischen drei absolute Vorteile. Zum Einen entwickelt er auf kurze Entfernung eine enorme Schnelligkeit. Zudem setzt er häufig seine enorme Kraft ein, um die Beute zu betäuben. Dies geschieht meist durch harte Schwanzschläge in den Beutefischschwarm. Anschließend muss er die betäubten Fische nur noch auflesen. Der dritte und wichtigste Pluspunkt sind seine hochentwickelten Augen. Dank dieser kann er die Beute perfekt orten, sowie auch die verletzten und kranken Fische ausmachen. Aber genau diese sehstarken Augen machen den Rapfen nicht immer zu einer leichten Beute für uns Angler.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 15:01  Seitenaufrufe: 2913 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Testbericht Tailwalk Mud Seen C802XXXH

    Im Frühling dieses Jahres machte ich mich im Internet auf die Suche nach einer schönen Swimbaitrute im Preissegment bis 350 Euro. Fabian von Nippon-Tackle, wurde durch einen Thread in einem JDM-Forum auf mich aufmerksam und schrieb mich an, ob ich Interesse daran hätte, eine seiner Tailwalk Mud Seen Sneak Head Ruten zu testen. Nachdem wir uns über die Kleinigkeiten einig waren, entschied sich Fabian mir zwei der Snake Head Ruten zu schicken, die ich mir aussuchte. Ich entschied mich einmal für das kürzere Modell in der schwersten Ausführung und für das längere Modell ebenfalls in der schwersten Ausführung



    Tailwalk Mud Seen C802XXXH:
    Länge: 8 Fuß (2,44 Meter)
    Aktion: XXXH
    Schnurklasse: PE 6-10
    Wurfgewicht: nicht angegeben, aber dazu komme ich noch

    Tailwalk Mud Seen C762XXXH
    Länge: 7,6 Fuß (2,28 Meter)
    Aktion: XXXH
    Schnurklasse: PE 6-10
    Wurfgewicht: nicht angegeben, aber dazu komme ich noch
    ...
    von Veröffentlicht: 12.03.2010 15:25  Seitenaufrufe: 4974 
    1. Kategorien:
    2. Reviews
    Vorschau

    Spike-It Garlic Dip-n-Glo


    Als Klaus von der Black Bass WM aus Mexico zurückkam, erzählte er mir von einem Dip, um Gummifische zu färben. Der Dip roch sehr stark nach Knoblauch. Als Klaus einen seiner Probeköder beim Edersee-Cup einsetzte und ich diesen "Dip-Köder" das erste Mal gesehen hatte, dacht ich nur
    "den muss ich auch haben"


    ...

    Seite 5 von 7 1 2 3 4 5 6 7