• SummerJam2013 -Teil2




    Um das Smokervolk schon mal geil zu machen, legte Jens einige fett bekräuterte Schweinefilets und Lachslappen bereit, die nach der abendlichen Ausfahrt auf den See, erstmals vor versammelter Mannschaft gesmokert werden sollten. Leider hat der Schreiberling dieser Zeilen ein halbes Stündchen zu lange auf dem Wasser verweilt, so dass er bloß noch die allgemeine Zufriedenheit und den wohligen Geruch von Kirschholzrauch wahrnahm.
    So what: Nach dem Smokern ist vor dem Smokern. Dem Aperitif am Freitagabend folgte ja noch das Schlachtbankette am Samstagabend.
    Die Reigen im Camp hatten sich gefüllt, Bier hier, Rum und Whiskey und Drillwässerchen dort, und so wurde auch heute wieder das Licht zwei Stunden vor dem Aufstehen ausgeknipst (absehend von Killwell, der inmitten des gemütlichen Palavers bereits frühzeitig kopfüber in seinem Sitz saß und seinen vergeblichen Schönheitsschlaf genoss).



    Samstag, der Tag des Fleisches und Rauches wurde pünktlich um Fünfe durch Hansens Wecker eingedöngelt. Mir gelang es direkt, geschickt wieder ins Dösen zu versinken, als vor meinem Zelt der freundliche, aber bestimmende Mahnruf lauter wurde, der Herr Oberlehrer möge mal langsam seinen Allerwertesten ins Freie bugsieren. Also denn, Rolle rauswärts, Kaffee runter gekippt (mittlerweile wurde wegen mangelnden Handlings von der Edelmaschine zur Senseo gewechselt) und dann raus auf den See.

    Während sich einige den Tag am Rhein gut ergehen ließen...




    ...blieben andere im heimatlichen Gewässer









    Barsche waren das Gebot der Stunde, und nachdem die Ruderschlampen aufgebraucht waren, gab es um Punkt 10 wieder lecker Frühstück bei Thomas.



    Das im Vorfeld angekündigte KönigsCasten auf 25 Meter hatte bereits Tage zuvor zu sportlich umstrittenem Verhalten geführt: Forennarziss und Kleinstangler Anton G. kündigte bereits Tage vorher seines gottgegeben Wurfstils unabdingbaren Triumph an, soll allerdings, so zumindest den zuverlässigen Zeugenaussagen nach, in seinem Garten heimlich versucht haben, sich auf diesen olympischen Moment durch triviale Wurfübungen vorzubereiten.
    Mit Spannung also wurde der erste zielsichere Wurf des Casting-Giganten erwartet. Zu Beginn jedoch warfen sich Hans, Elio, Stefan und Co. erst einmal ein. Hier zeigte sich Hans als trickreicher Mitstreiter, in dem er gekonnt seine Cap auf den wurfbereiten Köder von Stefan warf. Alles andere wäre ja auch zu einfach! Nachdem dem einen und anderen ein Treffer in den Kescher gelang, betrat der barbusige Tünns siegesgewiss das Kampffeld. Und auch hier brillierte er und nahm den Sieg mit nach Hause. Er traf zwar nicht einmal das Ziel, gewann jedoch moralisch, indem er sich selbst zurücknahm und die Mitmenschen an seiner Seite gewinnen ließ. Ware Größe zeigt sich in kleinen Gesten. Danke sehr vielmals Petit Pecheur!








    Am Abend wurde dann unter den vier treffsichersten Streitern, die von unserem Sponsor SWAT gestifteten Preis verlost. Da nun wirklich keiner der Streiter unter den vorher angeraumten 10 Versuchen geblieben ist, blieb uns nur die Losvariante übrig, um hier gerecht zu entscheiden. Zu gewinnen gab es eine hochwertige Allzweckzange aus dem Hause KAHARA und 3 weitere DUO- Köder. Perfekt also, dass es genau 4 Gewinner gab.

    Im Laufe des Nachmittages wurde Steffens Dickfisch-Flitsche ausgiebig getestet, und Lappen und Dildos wurden ins Weite gewuchtet. Steezen und Burroughs kamen zum Gebrauch und der Schreiberling sah den Rutenwald vor lauter geiler Stecken nicht mehr.




    Der Nachmittag verlief äußerst gediegen und entspannt und so manche Anekdote wechselte den Mann. Der Hitze entgegen half nur das kühle Nass.
















    Beim letzten abendlichen Ausritt gab es noch den obligatorischen Am-Zielfisch-vorbei-Fisch



    er folgt
    Teil 3 - SummerJAM 2013 -> Der Smokerabend -> http://www.fishing-for-men.de/conten...rJam2013-Teil3
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von dgspec
      dgspec -
      ich bin tief erschüttert - sehe ich wirklich so Scheiße aus wie auf den Bildern??
      Kein Wunder, dass kleine Kinder anfangen zu weinen, die Mädels sich kichernd abwenden und alte Frauen den Bürgersteig wechseln :-(
      I am not amused - mein Manager hat jetzt weitere Shootings bis auf Weiteres untersagt und was von Fett absaugen, Botox, und.... sinnlos geflüstert...... Hans - wir müssen reden!!
      Ob Olga wohl blind ist ?? Möglicherweise haben mich nachts irgendwelche Aliens "Elioisiert" - mein Gott da hat mein Therapeut einiges zu tun- die arme Sau.
    1. Avatar von JAM
      JAM -
      'tschuldigung Dirk, ich wollte erst Gesicht und Körper unkenntlich machen, aber das hätte bloß unnötig Neugierde geweckt
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      @Dirk.. hättest nichts gesagt, wär mir das gar nicht so aufgefallen. Wir alle sehn ja irgend wie richtig fertig aus.