• Veränderung der Übersetzung einer Multi-/ Baitcastrolle

    Veränderung der Übersetzung einer Multi-/ Baitcastrolle

    Da ich im Forum schon mal geschrieben habe das man bei den Multi- / Baitcastrollen die Übersetzung ganz einfach verringern oder erhöhen kann, habe ich mal einen kleinen Bericht dazu verfasst.

    Im Beispiel handelt es sich um eine: Daiwa Ryoga 2020HL

    Was wird benötigt für die Veränderung an der Übersetzung:

    - 11 Sechskantschlüssel
    - Schlitzschraubenziehen
    - Cal´s Drag Grease
    - INBUS / Kreuzschraubenzieher
    - Rollenöl ich bevorzuge Yellow TG Rocketfuel
    - Pinion Gear von Plat.jp
    - Main Gear / Getriebe von Plat.jp



    Zu Beginn, der Tausch ist wirklich Kinderleicht, man sollte nur darauf achten das keine (kleinen) Teile wegkommen. Am besten man nimmt sich eine Tupper oder Plastikdose zur Hand.

    Wir beginnen mit der Öffnung der Sideplate an der die Magnetbremse sitzt. Bei der Ryoga ist diese durch einen einfachen Drehmechanismus gesichert, das bedeutet Seite wie eine Flasche aufdrehen Spule rausnehmen fertig.
    Danach beginnen wir mit dem öffnen der Sideplate (Kurbelseite), dazu lösen wir das Handle mit einem 11er Sechskantschlüssel. Davor müssen wir die Sicherung lösen, diese ist mit einer kleinen Schlitzschraube gesichert. Man kann sich zur Sicherheit einfach ein paar Bilder machen das der Rückbau der ganzen Aktion leichter fällt.



    Nun beginnt man den Drag Star zu lösen und entfernt diesen. Danach kümmert man sich um den Deckel der Spulenbremse einfach abschrauben mit den Fingern.



    Zuletzt löst man nun die Schrauben des Gehäuses in dem Fall sind dies INBUS Schrauben. Nachdem man diese gelöst hat kann man die Gehäuseseite / Sideplate einfach abnehmen zum Vorschein kommt das Innenleben der Rolle. Dabei ist darauf zu achten das die Rolle nach oben zeigt, da es im inneren Teile gibt die leicht raus fallen können z.B. kleine Federn.
    Tipp: Man kann zur Sicherheit ein Handtuch oder ein einfaches Tuch über die Rolle legen und die Rolle so öffnen damit keine Kleinteile wegkommen.



    Nun sehen wir ein großes Zahnrad auf der Achse, dieses ist der Main Gear oder auch Getriebe genannt. Man nehme dieses einfach durch leichtes ziehen von der Achse. Die Ryoga hat ein bestimmtes Getriebe bei dem sehr darauf geachtet werden muss das 2 kleine Teile nicht verschwinden. Es handelt sich dabei um eine kleine Feder und ein kleiner Stift aus Metall. Dieser verleiht der Ryoga das klicken wenn Schnur abgezogen wird. Also man kann das gleiche machen wie beim öffnen der Rolle aber das fällt in diesem Fall sehr schwer aus. Ich habe einfach ein durchsichtiges Gefäß genommen dieses leicht über das Getriebe und meine Hände darunter auch sehr gut geht so etwas in einem kleinen Überschaubaren Raum oder im Waschbecken unter Wasser. Man nimmt einen spitzen Gegenstand ich bevorzuge eine Nadel und Suche sich eine Stelle um unter den Deckel des Getriebes zu kommen. Nun ein wenig Druck aufbauen und schon fällt das Ding raus und zum Vorschein kommt auch schon die Bremse. (Schwarzer Ring aus Carbon) Man hat auch gleich die Chance wenn man dabei schon ist die Bremse der Rolle durch Smooth Drags auszutauschen. Die Bremse kann man mit Cals Drag Grease leicht einschmieren mit einem Pinsel oder den Fingern. Nicht zu viel nicht zu wenig am besten ist es wenn man einen leichten Abdruck der Fingerkuppe erkennt.




    Ausbau Pinion Gear

    Nun erkennt man Rechts in der Rolle das Pinion das einfach in einem Plastikhalter gelagert ist. Auf dem Plastikteil befinden sich die zwei Federn. Dieses rausnehmen und einfach austauschen. Danach nimmt man die Teile aus dem alten Main Gear raus und setzt diese in das neue Getriebe ein. Genau wie man es rausgedrückt hat mit Feder und dem Stift wieder hinein.

    Wenn man die Rolle schon geöffnet hat, kann man natürlich die Kugellager im inneren reinigen und neu ölen, ich bevorzuge hier das Yellow TG Rocketfuel manch andere nutzen das Tournament TG Rocketfuel. Vorteile und Nachteile will ich hier jetzt nicht beschreiben dazu gibt es genug Artikel im Forum. Einfach nach den Stichwörtern suchen und schon findet man was ☺

    Nachdem man prüft das kein Teil in der Rolle fehlt, baut man die Rolle nach der oben beschriebenen Anleitung wieder auseinander. Drag Star dran sowie davor Spulenbremse, Handle und die Schraube + Sicherungsplättchen. An der anderen Seite Spule rein und einfach wieder wie ne Flasche zudrehen.

    So nun hat man wie in meinem Fall die Übersetzung der Ryoga 2020 HL auf eine Ryoga 2020 L verringert.

    Für die Frage wo bekommt man die Teile her?

    Also für fast jede Japanische Rolle die es auch in Deutschland auf dem Markt gibt wie in meinem Fall die Daiwa Ryoga die ähnlich der Daiwa Pluton ist bekommt man die Teile bei Plat.jp

    (Ob Pluton und Ryoga das gleiche Getriebe haben, kann ich leider nicht versichern. Dazu müsste man noch mal genau prüfen ob die beiden ähnlich sind)

    Für US Modelle wie z.b. Daiwa Pluton bekommt man die Teile bei Mikes Reel Repair

    Für Abu Rollen ist es am einfachsten es direkt über Pure Fishing zu beziehen Artikel Nummer durchgeben und innerhalb 1 Woche hat man eigentlich die Teile in der Regel. Telefonisch bestellen nicht per Email.

    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Veränderung der Übersetzung einer Multi-/ Baitcastrolle - Erstellt von: Massi255 Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von sepp
      sepp -
      Sehr schöne Handlungsanweisung
    1. Avatar von ChristianO
      ChristianO -
      Spitzen Beitrag. Vielen Dank!
    1. Avatar von lucioperca
      lucioperca -
      Sehr schön... hatte ja das gleiche mit meiner kleinen CU51 gemacht!!
    1. Avatar von rutenfan18
      rutenfan18 -
      Toller Beitrag; danke dafür und allzeit dickes