• Kurzfristiges Treffen am großen Brombachsee 2016

    kurzfristig kann man eigentlich nicht direkt sagen.
    Jedes Jahr trifft sich ja eine kleine Gruppe Forenuser, die verschiedene Seen Deutschlands abklappert. Edersee, Brombachsee, Laacher See usw.. Bei Einigen stehen die Seen bereits im Tour-Kalender des Jahres. Nur die Termine müssen noch abgestimmt werden. Da im Juni der Edersee im Plan stand, war es nun im August der große Brombachsee, der uns lockte.



    Wie auch im vergangenen Jahr mussten wir natürlich das heißeste Wochenende des Jahres erwischen. Waren es 38° im Vorjahr, sollte es in diesem Jahr doch um einige Grade kühler werden. 36° zeigte das Thermometer an. Immerhin.... Nicht unbedingt beste Voraussetzungen, aber zum Relaxen ist das Wetter ja shit egal.

    Da ich bereits Donnerstags mir frei nehmen konnte, bin ich natürlich schon am Morgen losgefahren. Auto war schnell gepackt und das Kajak wiegt ja nur 25kg, rasch aufs Dach gewuppt, festgezurrt und ab ging die Post.



    Ziel: 12 Uhr bei Ingos Angelbucht aufschlagen, um dort noch die Wochenkarte zu lösen.



    Natürlich hatte ich nicht mit den Berufsverkehr der Großstädte gerechnet. Meine Zahnabdrücke fanden sich bereits auf dem Lenkrad. Pünktlich um 12:15Uhr stand ich triefend nass vor verschlossener Eingangstür. Aus eigentlich 2h Fahrzeit wurden mal locker 3,5h.. Mein Hals wurde entsprechend dicker und dicker. Egal... jetzt bin ich da, Urlaub beginnt. Als ich dann endlich meine Karten hatte, musste ich mich entscheiden. Geh ich heute schon mal mit dem Kajak "on Tour" oder vergnüge ich mich am Ufer entlang. Okay, dachte ich.. Ufer ist mal nicht schlecht, da probiere ich es doch mal auf der Ramsbergseite. War immer mal für einen schönen Barsch gut. Am Parkplatz des Segelhafens angekommen..... was ist hier los? Es ist doch Donnerstag; mitten in der Woche???? Wo kommen die ganzen Leute her?? Es viel mir natürlich nicht gleich ein, dass ja noch Schulferien waren. Der Parkplatz gestopft voll. Es dauerte schon seine Zeit, bis da endlich mal ein Plätzchen frei wurde. Egal, die Laune konnte mir nicht vermiest werden. Kleines Täschchen mit Ködern gepackt, Barschrute untern Arm und ab Richtung Wasser.



    Mir lief die Brühe den Arsch hinunter.. gefühlte 250° im Schatten. Zumindest gab es ein laues Lüftchen. .. nein.. nicht von mir.
    Bisse kamen sofort. Die kleinen Scheisserchen ließen nicht lange auf sich warten.



    Genug in der Sonne geschwitzt, freute ich mich schon wieder auf die Klimaanlage im Auto. Andere Seeseite bei Enderndorf war natürlich das Ziel. Die Slippe war voll, der Badestrand überfüllt mit Badenden. Okay.. angeln ist jetzt nicht mehr. Hunger hatte ich auch, also erst mal an den Strandimbiss und ne Feuerwurst und ein kühles Radler. Oh mann... ihr könnt euch nicht vorstellen, wie das Radler gezischt hat. Wahnsinn!!!



    Die Nacht war kurz und der Morgen brachte unheimlich viel Fisch. Jeder Wurf ein Treffer. Barsch satt. Unglaublich!!! Schnell mit Micha noch ge"appt".. Junge!!! beeil dich!! Die "beissen wie hulle." Und dann rappelte es wirklich... enormer Widerstand. Konnte kaum meinen Augen trauen. Ein riesen Barsch jenseits der 40 zeigte sich vorm Kajak. Als ich mich umdrehte, um den Kescher zu greifen..... natürlich... Platschen, Sprung,.... abgeschüttelt.. ICH......aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhh hhhhhhhhhhh!!!!!
    Den Schrei hörte man bestimmt noch in Gunzenhausen.... So eine Scheiße......... Als ich das Micha schrieb, legte er bestimmt nochmal nen Zahn zu, denn kurze Zeit später traf er ein, machte sein Kajak startklar und wir zogen zusammen los. Als ich dann ein anderes Boot an meinem Spot gesehen habe, war ich kurz vorm platzen. Shit happens.. wer zuerst kommt, malt zuerst. Die Köder ausgeworfen.. ... ... ... und nichts ging mehr. What the fu... ..



    Die Beisszeit war vorbei. Oh war das jetzt auf einmal zäh geworden. Okay, die kleinen wollten zwar immer noch, aber nicht mehr so wie am Morgen. Die Hitze wurde fast unerträglich, also entschlossen wir uns eine Siesta einzulegen. Der Rostbraten und die Schweinelende warteten auf uns.



    Frisch gestärkt "chillten" wir den Nachmittag durch, um uns entspannt auf die abendliche Jagd zu begeben. Die Hitze war zwar noch extrem, aber die Sonne brannte nicht mehr so erbärmlich auf uns nieder. UND... den Barschen schmeckten unsere Köder wieder. Der Flash-J brachte einen großen Barsch nach dem anderen zum Jak.



    Micha fing auf Easy Shiner die Zwischenmaße. Aber es biss... das war die Hauptsache. Als dann später noch Thomas zu uns stoß, hatte er natürlich durch seine pure Anwesenheit, die Barsche wohl so erschreckt, dass sie "reißaus" genommen haben. Es ebbte langsam ab. Die Abendstimmung war trotzdem unbeschreiblich stimmungsvoll.




    Der Vorabend war noch recht lustig und vor allem aber ..... lang. Bei Sonnenaufgang wollten wir auf dem Wasser sein. Aber erst Kaffee.. das Lebenselixier, um auf Touren zu kommen. Thomas slippte sein Boot und wir beluden unsere Kajaks mit frischen Ködern. Die Jagd konnte beginnen.




    Ein herrlicher Morgen. Nur die Barsche wollten bei mir nicht wie am Vortag. Dafür lies es Micha krachen. Ich war schon am Verzweifeln. Warum beißen die Burschen nur bei ihm.... Hab ich das Fischen verlernt? Bin ich nur zu doof, oder was? Köderwechsel.... und nu klappt doch wieder.. Schöne große Barsche bissen bei mir... Geht doch!!



    Der Morgen verlief eher zäh. Zumindest auf die größeren Exemplare. Hätte man mit Mikroködern gefischt, hätte man sich wohl dumm und dämlich fangen können. Zur Mittagszeit wurden die Temperaturen wieder unerträglich - Hunger hatten wir auch. Also ab zum Mittagessen. Kajak entladen und das Gerödel zum Auto gebracht.
    Man lernt ja auf dem Wasser viele Leute kennen. So auch am Brombachsee. Auf dem Parkplatz trafen wir Ugis Gross. Großhändler für Lucky John, Norein und Cobra aus Lettland. Natürlich kamen wir sofort ins Gespräch und konnten das philosophieren nicht mehr lassen. Er stellte uns Teile seiner Produktreihe vor und schenkte uns auch einiges an Materialien zum Testen. Echt ein dufter Typ.




    Nach ein paar Bierchen hatten wir Hunger. Gemeinsam sind wir dann Mittagessen gegangen. Lustig, echt lustig der Kerl. Hat viel von Lettland erzählt, einiges von der WPC rausgelassen, wo er mittlerweile regelmäßig teilnimmt. Wir ihm einige Tricks von uns verrieten, er an sein Auto gegangen.. was wollt ihr? Wir fischen das in Lettland schon lange... und immer größer wurde unser Staunen. Die Zeit verging wie im Flug. Vielleicht lag es am Bier oder einfach nur an der sau guten Stimmung. Der Ugis passt, mit ihm kann man Pferde stehlen gehen. Leider musste er schon zum nächsten Termin und wir wieder aufs Wasser. Schließlich waren wir ja zum Fischen hier und nicht zum Quatschen. Hoffe nur, dass wir ihn bald mal wieder sehen.
    Punkt 18:00 Uhr waren wir wieder gerüstet und auf dem Wasser.




    Micha probierte gleich mal einen der neuen Köder aus. Erster Wurf.. bäng!!! Barsch. 2. Wurf.. Krabum!! Barsch.. von 15 Würfen 10 x Fisch.. geiler Stoff. Schnell stellten wir aber fest, dass Micha tatsächlich den fängigsten Köder gewählt hatte. Zu meinem Bedauern mussten wir feststellen, dass alle Köder, die bis dahin wirklich gut gefangen hatten, alle nichts mehr an Fisch brachten. Nur dieser eine blöde fluoriszierende Wurm von Lucky John brachte noch den ein oder anderen Fisch zu Tage. Zur Dämmerung kamen wir wieder an Land. Es reicht!! die Puste ging uns so langsam aber sicher aus. Morgen haben wir ja noch einen halben Tag. Vielleicht klappt es ja morgen früh nochmal besser.

    Und wieder war die Nacht zu kurz. Schon beim "Hellwerden" legten wir vom Ufer ab.






    Der Morgen war zwar fischreich, aber keine wirklich großen Brocken wollten unsere Köder. Über die Masse konnten wir uns jetzt wahrlich nicht beschweren. Alles in Allem war es ein richtig gutes WE mit viel Fisch. Wenn man in Betracht zieht, dass man am Edersee schrecklich versagt hatte, war es an diesem WE der Himmel auf Erden. Wir kommen auf jeden Fall wieder. Micha und ich haben beschlossen, dass wir so ein WE am Brombachsee öfters im Jahr einplanen werden. Evtl. mal die kältere Jahreszeit versuchen. Wir hatten nicht einen Hecht oder Zander als Beifang. Das könnte sich dann ändern.

    Euer Hans, Sp!nner und Tlang

    hier noch weitere Bilder. Leider sind sie von den Proportionen beim Verkleinern aus dem Rahmen gefallen..



    Chillout-zone

    Kommentare 18 Kommentare
    1. Avatar von nasobem
      nasobem -
    1. Avatar von Klausi
      Klausi -
      Schöner Bericht. Bei uns nach dem Pastorenschäne-Einbruchnicht mehr möglich. Leider ist mir sowas wie Kanu nicht mehr genehm, wegen der Titanstelze in der Hüfte sitze ich lieber aufrecht. Also im Banana-Boot....
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Gerade für solche Kurztrips ist das Kajak einfach genial. Natürlich kommt es auch auf das Gefährt bzw. die Sitzmöglichkeit auf diesem an. In unseren Fällen sitzt man nicht mehr so tief. Verbessert natürlich die Möglichkeit aufzustehen. Man muss sich nicht mehr aus der Schale quälen.
    1. Avatar von Lusso
      Lusso -
      Sauber,
    1. Avatar von sepp
      sepp -


      sehr geiler Angelausflug - freut mich, daß Ihr so gut gefangen habt und so viel Spaß hattet
    1. Avatar von ArminP
      ArminP -
      War bestimmt ein toller Tripp!
    1. Avatar von Lepi
      Lepi -
      Schöner Bericht!
    1. Avatar von KHW
      KHW -
    1. Avatar von sp!nner
      sp!nner -
      Traumhaft geiler Trip, toll geschrieben Hans!
      Paar Bilder hättest noch laden können.. bissle Fisch, Lenzstopfen uA..
    1. Avatar von nasobem
      nasobem -
      Lenzstopfen? Her damit.
    1. Avatar von killwell
      killwell -
      Zitat Zitat von nasobem Beitrag anzeigen
      Lenzstopfen? Her damit.
      copyright? watch out 😎
    1. Avatar von Gilmerich
      Gilmerich -
      schöner Bericht, alles drin was ich am Angeln (und rund ums Angeln) mag Sauber!
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Zitat Zitat von sp!nner Beitrag anzeigen
      Traumhaft geiler Trip, toll geschrieben Hans!
      Paar Bilder hättest noch laden können.. bissle Fisch, Lenzstopfen uA..

      Antwort von Hans: ich mach keine Bilder von Teenies
    1. Avatar von Kajaker
      Kajaker -
      Ist schon ein Trip für 2018 geplant? Wenn ja, wie kann man teilnehmen?
    1. Avatar von dgspec
      dgspec -
      Wenn man sich nicht vorstellt..gar nicht
    1. Avatar von dgspec
      dgspec -
      Wenn man sich nicht vorstellt..


      gar nicht
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Geplant noch nichts, aber gehen werden wir bestimmt.
    1. Avatar von KHW
      KHW -
      Zitat Zitat von Hans Beitrag anzeigen
      Geplant noch nichts, aber gehen werden wir bestimmt.