• Aluboxen:Gebrauch fürs Angeln?

    Vor einigen Wochen ist ein Onlineshop an uns herangetreten und fragte an, ob wir eines seiner Produkte für einen für unsere Zwecke dienlichen Outdooreinsatz testen würden. Solchen Fragen stelle ich mich immer sehr skeptisch gegenüber. Hierbei handelt es sich um www.aluboxen-shop.de


    Aluboxen?? Für was brauch ICH ne Alubox? Wir Angler verwenden Taschen. Leicht, universell einsetzbar, wasserfest oder –dicht… also für was brauch ich ne Alubox?

    Aber egal, ich ließ mich auf den Deal ein. 59€ netto sind ja auch nicht die Welt. Die Überlegung stand im Raum, für was man die Box denn gebrauchen könnte? Transport von Köderboxen im Auto, damit etwas Ordnung im Kofferraum herrscht, sind ja auch stapelbar? Bootskoffer? Kajakbox? Hey, dafür habe ich schon reichlich Taschen und vor allem meine Versuskoffer. Ich entschied mich trotzdem für eine 47Liter –Version, die von ihren Abmessungen auch als Kajakbox im hinteren Aufbewahrungsteil Verwendung finden könnte.
    Als das Paket kam, JA!! Paket muss man schon so schreiben, denn ich hatte die Ausmaße komplett unterschätzt, bekam ich schon etwas Angst. Habe ich mich mit der 47-Literbox vertan? Zu groß? Also das Dingens mal ausgepackt, war ja jetzt da, gab kein zurück.
    Ups…. Ist das Ding leicht?? Die Kiste erst mal auf den Tisch gestellt und große Augen gemacht. Die Verarbeitung und Passgenauigkeit beeindrucken mich. Was mir aber gleich aufgefallen ist, die seitlichen Griffe haben „Rückstellfedern“, dass die Griffe immer an der Box anliegen, sobald man sie los lässt.


    Die Federn sind enorm stark, da könnte man sich leicht die Finger einklemmen, wenn so ein Bügel zurück schlägt. Ich schrieb, dass die Verarbeitung sehr gut sei und das hat sich im Innern der Box fortgeführt. Keine scharfen Kanten, wo man sich stoßen, reißen oder schneiden könnte. Richtig feine Sache. In der ersten Betrachtung konnte ich nur den einen „Minuspunkt“ mit den Griffen feststellen. Ist aber nur mein Sicherheitsdenken. Andere finden das bestimmt gut. Im Deckel der Box ist eine Dichtung verklebt, sodass bei geschlossenem Deckel der Inhalt trocken bleibt.


    Da dachte ich gleich – passt super fürs Kajak. Muss nur noch der Rest dicht sein. In die beiden Bügelverschlüsse lassen sich Schlösser einbauen, damit man die Kiste auch mal aus den Augen verlieren kann, ohne dass der Inhalt stiften geht. Diese sind aber nur als Zubehör bzw. Extra mit zu bestellen und selbst einzubauen, was recht einfach ging.


    Die Kiste stand offen vor mir. Was mache ich jetzt da alles rein? Also hab ich mal angefangen zu bestücken. Wenn ich die Kiste mit aufs Kajak nehmen möchte, sollte der Inhalt von Zweitklamotten, Regenzeug, Köder, Echolot, Akku, Werkzeug, evtl. Anker plus Seil…. Also alles was man so mit aufs Kajak nimmt, reinpassen. Schließlich will man vom Auto nicht 250mal zum Kajak laufen. Die Bestückung für den Einsatz am Laacher See bestand vorwiegend bzw. ausschließlich aus Ködern der XXL-Klasse. Kleinzeug kann man da nicht gebrauchen, wenn es auf große Heche gehen sollte.



    XXL-Tails, SavageGear 4-plays, 23-30cm Gummis, Ninja-Tubes usw.usw. Echo+Zubehör sollte ja auch noch rein. Die Kiste füllte sich, aber alles passte wunderbar hinein und ich hatte tatsächlich noch Platz für Klamotten und Regensachen. Die Kisten passen von der Höhe her wie die Faust aufs Auge.


    Auf Anker oder Driftsack konnte ich verzichten, da ich mit dem Slayer Propel wunderbar der Drift und dem Wind entgegenwirken kann. Zudem würde ja nur die Nässe in die Box gelangen. Muss nicht sein.
    Kiste voll, Deckel zu – Gewicht? Kann ich das noch tragen, oder brauche ich einen Kran dazu. Erstaunlich. Die seitlichen Griffe halten und die Kiste lässt sich sehr gut tragen. Auch der normale Griff an der Front hält das Gewicht aus.


    Wenn man den Inhalt richtig packt, kann man die Box auch seitlich hochkant tragen, ohne dass der Inhalt durcheinander wirbelt. Klasse!! Der Transport ist somit recht easy und man hat alles dabei, was man denn so brauchen könnte. Jajaja.. meistens zu viel aber wir sind Angler, das ist ganz normal.
    Die Kiste im Auto ist schon was Feines. Der Platz ist aufgeräumt, man hat alles zusammen und muss nicht groß suchen. Fein fein…
    Jetzt kam die Probe aufs Exempel. Passt das Ding aufs Kajak, wie es gedacht war? Seht selbst.



    Besser geht’s fast nicht. Jetzt noch kippsicher am Kajak anbringen und ab geht die Post. Zuvor muss ich gestehen, habe ich noch einen anderen Test gemacht. Wollte wirklich die Dichtheit ausprobieren. Hierfür habe ich kurzer Hand die Alubox einfach ins Wasser geschmissen. Mutig war ich schon immer. Klar, nur im Flachwasser Geil!! Kiste schwimmt sogar und der Inhalt bleibt komplett trocken. Nirgends Wassereinbruch. Perfekt also für mein Einsatzgebiet. Wir wissen selbst, wie schnell etwas über Bord gehen kann. Wenn man es anschließend einfach wieder einsammeln kann, ist das doch einfach nur gut.
    Um die Kiste am Kajak zu befestigen habe ich mir aus dem Segelladen Fendergummis beschafft. Diese sind einfach anzubringen und ganz leicht zu lösen.

    Das Fazit: Trotz meiner anfänglichen Skepsis und „für was brauch ich das überhaupt?“ hat sich die Box als Glücksgriff erwiesen. Mittlerweile habe ich auch Rutenhalter angebracht, um 3 Ruten incl. Box transportieren zu können. Was sich am Laacher See als großen Vorteil erwiesen hat, denn hier hatten wir keine Rutenhalter fürs Schleppen dabei. Hier brauchte ich die Kiste nur auf die Ablage stellen und 2 Ruten konnten ihren Einsatz beginnen.
    Gerade für längere Tagestouren, möchte ich die Alukiste nicht mehr missen.
    Vielleicht ist ja auch was für euch dabei. Zu beziehen sind die Aluboxen in dem oben bereits genannten Shop. Und sie sind ihren Preis wirklich wert. Hätte nicht gedacht, dass es auch was Anderes geben könnte, als die übliche Auswahl in den Angelshops. Alu ist bekanntlich auch salzwasserfest und "gummifest", somit auch für den Bootseinsatz in rauem Wasser einsetzbar. Bin echt fasziniert von den Dingern. Sie sind echt eine Alternative zum Üblichen und auf jeden Fall eine Überlegung wert.




    PS: Für was so ne stabile Kiste noch gut ist

    Der Anbau der Rutenhalter ist für viele Variationen nutzbar. Besonders in unseren heißeren Gefilden, wo Sonnenschutz meist an erster Stelle steht.
    Kommentare 27 Kommentare
    1. Avatar von sp!nner
      sp!nner -
      Interessant die Kiste. Etwas Kleiner wäre nett gewesen für`s Echo, aber 29l dürfte etwas Gross ausfallen wenn die Maße so anschaue.
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Wenn du sie nicht ausschließlich fürs Echo verwendest, sondern noch Zubehör und ein paar Köder rein packst, hast du nur eine Kiste dabei. Rutenhalter noch drauf montieren und du hast ein "Uferanglerset" mit Echounterstützung
    1. Avatar von Ingo
      Ingo -
      Interessant, könntest du noch ein Bild mit den Rutenhalter machen?
    1. Avatar von sp!nner
      sp!nner -
      Wenns darum geht Hans, könnte ich auch das Echo auf den Deckel der 8050 montieren und hätte auch NUR eine Kiste dabei mit allem Möglichen drin.
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Bild kommt noch...

      @Spinner... stimmt
    1. Avatar von Socratez
      Socratez -
      Ich finde die CD Koffer auch als sehr brauchbar:
      Anhang 84395
    1. Avatar von MSH
      MSH -
      Oh cool, noch ein Strike King-Angler - und endlich mal ein schöner, alter Teppich!!!
      Welche SK-Gummis sind'n das (oben als auch unten), @Socratez?
    1. Avatar von Socratez
      Socratez -
      Öps...Psssst....
      Ist die Caffein Serie und Swim N Shiner..brauchbare billig Baits..
    1. Avatar von Ingo
      Ingo -
      Habe mir doch glat nach dem Smoker Treffen ein Paar von den Kaffee Baits vom Basspro mitgenommen, und was soll ich sagen, die fangen selbst bei mir
    1. Avatar von MSH
      MSH -
      Caffeine Shad? Gibt viele Kaffeeköder von SK. Die Rage-Serie ist auch super.

      zum Thema:
      Ich finde Aluboxen super: leicht, stabil, unverwüstlich. Super zum Aufbewahren für Klamotten oder auch Dinge, die man für alle Fälle im Auto dabei haben sollte, aber nicht notwendigerweise braucht. Die CD-Boxen sind auch ganz gut, aber bei denen denke ich, dass sie direkten Wasserkontakt auf Dauer nicht so gut vertragen, oder?
    1. Avatar von nasobem
      nasobem -
      Die Aluboxen mit Dichtung sollten regelmäßig gelüftet werden. Wasserdicht sind die in beide Richtungen und bevor der Inhalt zu müffeln anfängt...
    1. Avatar von Socratez
      Socratez -
      Bei den CD Boxen kommt es sicherlich drauf an was man bereit ist Auszugeben. Die gibt es auch in Wasserdicht. Ich für meinen Teil habe da aber eher günstige Modelle die für den Anti Chaos Effeckt zu Hause gedacht sind und auch für den Transport im Auto taugen, wenn man mal nicht weiß was man mitnehmen soll.
    1. Avatar von Dreamcatcher78
      Dreamcatcher78 -
      Aufgrund meiner Urlaubserlebnisse (14 Tage Brandenburg und 12 davon nass von oben) mit meiner oben offenen Bootskiste bin ich doch auch sehr angetan von eben genannten Kisten, für mich wohl in der 63 l Version.
      Ich hatte nach nicht allzulanger Zeit meine Kiste geflutet gehabt...
      Der Bericht liest sich gut, das Produkt sieht überzeugend aus auf den Bildern und dem Wahrheitsgehalt von Hans entsprechend müssten sie ja super sein.
    1. Avatar von Ingo
      Ingo -
      Zitat Zitat von Hans Beitrag anzeigen
      Bild kommt noch...

      @Spinner... stimmt
      Super freu mich drauf, bin mit meiner Lösung nämlich nicht Happy
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      Anhang 84537

      hehehe etwas zweckentfremdet

      ich werde, wenn es mal wieder aufhören sollte zu regnen, ein paar Nahaufnahmen machen.

      obwohl.... Ausschnitt vergrößern.. vielleicht klappt es ja, dass man was genauer sieht

      Anhang 84538

      die gelben Schnüre sind meine Rutensicherungen. Mit dem Trigger klappt das ganz gut.

      Für nen Schirm hab ich aber schon eine bessere Lösung im Kopf.
    1. Avatar von nasobem
      nasobem -
      Jetzt wird gesegelt.
    1. Avatar von Socratez
      Socratez -
      Man sieht dir ja an das du schon etwas grauer bist...aber der Schirm...als nächstes kommt der Emotor..und der Live Well zum Bier kühlen.

      Zu den Rutenhaltern, ich dachte der Herr mag keine hochstehenden Ruten?

      @Killekille...to mutch...
      http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=...herung&_sop=15
    1. Avatar von Ingo
      Ingo -
      Danke Hans, jetzt muss ich nur noch messen ob die Box beim Outback auch passt. Das Slayer ist ja noch mal ein Stück breiter.
    1. Avatar von Hans
      Hans -
      @ Killi...... 10m Segelschnur -> 1€ aus der "Kruschtlkischt"

      @Sebi... Bierkühler?? Eher Drillwasser.. aber echt gute Idee, muss ich weiter ausführen. Die hochgestellten Ruten mag ich wirklich nicht. Wird meine Bewegungsfreiheit zu sehr eingeschränkt. Aber jetzt sind sie halt mal dran.
      Und für den Transport vom Auto zum Kajak und zurück, sind sie ganz nützlich, denn ich muss die Ruten nicht zusätzlich tragen. . Die Box kommt eh nur bei langen Einsätzen drauf. Meist habe ich eh bloß 2-3 Boxen dabei und die passen unter den Sitz, oder dahinter. 3 Ruten bekomm ich seitlich am Kajak unter - liegend.